Archive for März, 2007

Trittbretter am Ende?

Donnerstag, März 29th, 2007

In Vorbereitung für die Behandlung des Unterbodens habe ich schon mal die Trittbretter abgeschraubt und eine kleine Überraschung erlebt – Der Rost hat schon Löcher reingefressen:

Der Rost hat tolle Löcher in das Trittbrett gefressen

Über kurz oder lang wäre das wohl von selber abgefallen – keine Ahnung ob das noch zu retten ist. Ich muss mal jemanden fragen, der Schweissen kann.

Ansonsten sieht der Landy ohne die Trittbretter fast besser aus – die Kinder stört’s nicht, die sitzen mittlerweile sowieso nur noch hinten und dort gibt’s noch die ausklappbare Trittstufe.

Der Defender ohne Trittbretter - Sieht besser aus …

Sparsam

Donnerstag, März 29th, 2007

So langsam bewege ich mich zum einstelligen Spritverbrauch hin 😉 Heute 62,5 l getankt und damit 611,3 km gefahren. Macht also einen Schnitt von 10,2 l pro 100 km. Ich bin gespannt auf das Ostertreffen in zwei Wochen – da fahren wir zum ersten Mal eine längere Strecke am Stück.

Öl im Kabelbaum

Samstag, März 24th, 2007

Viele Defender bis Baujahr 2001 ziehen über den Kabelbaum Öl ins Steuergerät. Öl an sich ist nicht leitend, also an sich erst mal kein Problem – da aber im Motoröl durch Abrieb auch kleine Metallstückchen schwimmen kann das dann zu Kurzschlüssen im Steuergerät führen. So zeigt sich dann das Problem:

Motoröl im Stecker am Steuergerät

Der Stecker (der rote) zum Steuergerät schwimmt in Motoröl, auch die Wanne unter dem Beifahrersitz ist ziemlich ölig; Vorteil der Sache: Rost hat hier keine Chance 😉 Meiner Meinung nach ist das eine Meisterleistung der Ingenieurskunst, den Kabelbaum so zu bauen, dass er über die Strecke von mindestens einem Meter das Öl aus dem Motor zieht und am Steuergerät wieder ausgibt. Kapillarwirkung heisst das Stichwort hier.
(mehr …)

Tankstopp – diesmal ohne Bremse

Montag, März 19th, 2007

Das Fahren ohne festgefahrene Bremsen wirkt sich gleich positiv auf den Spritverbrauch aus: Heute getankt bei 117.752 km. Der Verbrauch von 59,5l bei 570 gefahrenen Kilometern entspricht einem durchschnittlichen Durst von 10,4 l / 100km. Sehr schön 😉