Anlasser wie neu

Eine gute Woche hat der Anlasser nach der Reinigung noch mitgespielt, dann fingen die Probleme beim Starten des Motors wieder an. Das Reparaturkit hatte ich gleich letzten Sonntag bestellt, Dienstag wars im Briefkasten und so konnte ich diesem Samstag die Ersatzteile einbauen.

Diesmal ging der Ausbau wesentlich schneller vonstatten. Nach 20 Minuten war der Starter ausgebaut. Auf den Ausbau des Schlauchs vom Luftfilter habe ich diesmal verzichtet. Nach weiteren 30 Minuten waren dann auch die Kontakte ausgetauscht.

Vergleich Kupferkontakte im Anlasser Alt und Neu

Hier nochmal der Vergleich Alt gegen Neu.

Der Einbau des Anlassers hat mich dann nochmal circa 20 Minuten gekostet, diesmal hat mich die hintere Schraube geärgert, sonst wäre es noch schneller gegangen.

So, eine Sorge weniger – der Anlasser hält jetzt hoffentlich wieder ein Weilchen.

One Response to “Anlasser wie neu”

  1. Jörg sagt:

    Deine Beschreibung war sehr hilfreich, die obere Mutter ist wirklich schwer zu erreichen und wenn Du die Nuss drauf hast, dann noch die Rätsche und plop, fällt alles wieder runter…
    Bei mir sehen die Kontakte genauso aus, was mich wundert, ist der EINSEITIGE VERSCHLEIß der Kontakte. Der kleinere, (Verbindung zum Elektromotor des Anlassers ist fast wie neu, der andere auf 0,8 mm runtergebrannt. Kannst Du Dir das erklären?
    Gruß BigDaddy