Dachgepäckträger – Transportfläche ohne Ende

Schon ein Weilchen her, aber jetzt komme ich dazu mal darüber zu schreiben: Wenn wir zu viert unterwegs sind wird der Stauraum im Defender doch recht eng. Beim Berliner Ostertreffen hatten wir hinten schon so hoch geladen, daß der Blick in den Rückspiegel außer Gepäck nicht viel mehr hergab.

Ein Dachgepäckträger musste also her. So schicke Alu-Exemplare wie bei Ex-Tec käuflich zu erwerben sprengten leider das Budget, außerdem will ich eigentlich nicht dauerhaft mit einem Dachgepäckträger rumfahren. Nach einigen Wochen des Beobachtens bei eBay kam dann ein feuerverzinkter Gepäckträger ins Blickfeld und ich habe doch glatt für 100 € den Zuschlag erhalten.

Land Rover Defender mit Dachgepäckträger


An einem Samstag war’s dann soweit: Knapp 200km Anfahrt Richtung Ostsee in der Nähe der polnischen Grenze. Ein Leichtgewicht ist er leider nicht: Drei Mann werden mindestens benötigt um das Teil ohne größere Kratzer am Dach zu befestigen. Runter geht’s auch vorsichtig zu zweit. Der Träger geht über die komplette Länge des 110ers: Stauraum ohne Ende 😉

Die Grundsubstanz ist in Ordnung, wie gesagt, die Rahmen sind verzinkt – Rost ist also nicht das Problem hier. Der Lack ist teilweise abgeplatzt, da muß ich also nochmal ran. Die Holzleisten sind ok aber auch nicht mehr schön anzusehen. Die muß ich mal runterschrauben und sehen ob sich ein Abschleifen und neu einlassen lohnt oder gleich neue Leisten fällig sind.

Der Dachgepäckträger von vorne

3 Antworten auf „Dachgepäckträger – Transportfläche ohne Ende“

  1. Sorry, den Träger habe ich bereits verkauft. Wie geschrieben, schau einfach mal regelmäßig bei eBay rein. Ich denke, das Teil war nicht selbergebaut, sondern von einem Zulieferer in größeren Stückzahlen hergestellt. Ähnliche gibts immer wieder zu ersteigern.

    Viel Glück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.